Friday for Future auf der BUGA!

Der erste GREEN FamilyOffice-Nachhaltigkeitstag auf der BUGA 2019

Der erste GREEN FamilyOffice-Nachhaltigkeitstag fand mit breitem Programm auf der BUGA 2019 statt.

Als Geschäftsführerin von GREEN FamilyOffice freut sich Amela Turkmanovic, zahlreiche illustre Referenten sowie Gäste aus ganz Deutschland und Liechtenstein zu den Schwerpunkten nachhaltige Unternehmensführung, Mobilität der Zukunft und nachhaltige Investments auf dem ersten Nachhaltigkeitstag begrüßen zu dürfen.

Heilbronn: Die Bundesgartenschau 2019 steht unter dem Motto „Blühendes Leben“. Hinsichtlich dessen sowie der Tatsache, dass der Klimawandel zunehmend in unser aller Bewusstsein tritt, wundert es nicht, dass Nachhaltigkeit ein zentrales Thema der gesamten BUGA ist. Das wiederum macht sie zum perfekten Ort für die Ausrichtung des ersten GREEN FamilyOffice Nachhaltigkeitstags. Dieser fand am 27. September 2019 statt und nahm sich laut Schirmherrin Amela Turkmanovic vor allem folgender Schwerpunkte an: „Das Thema Nachhaltigkeit soll aus unterschiedlichen Perspektiven von Branchen und Unternehmen beleuchtet werden. Ferner ist es Ziel, das Bewusstsein zu schärfen, was Nachhaltigkeit überhaupt bedeutet und wie jeder Einzelne von uns etwas zur Erreichung der Agenda 2030 der UN beitragen kann.“ Im Fokus stehen positive Beispiele für nachhaltige Unternehmensführung sowie nachhaltige Investments, um die mittlerweile durchaus weitverbreiteten, oft bedenklichen PR-Taktiken des Green Washings auszuschließen. Überrascht wurden die Gäste von der Referentin Sonja Schweizer damit, dass nachhaltige Handtaschen auch aus Leder sein können und Frau Daniela Lindner überzeugte mit nachaltiger Naturkosmetik aus dem Schwarzwald, bekannt unter dem Namen ANNEMARIE BÖRLIND. Stauenen ausgelöst hat der Vortrag von Freiherr Constantin von Wendt, der über die Ursachen des massiven Sterbens der Wälder die falsche Aufforstung der Wälder mit Fichte genannt hat. Das Thema Zukunft der Mobilität: „Elektro oder Wasserstoff? Oder rettet uns die Brennstoffzelle?“ hat den Saal beben lassen. Die Aussagen von Herrn Hofmann waren klar: es gibt nur eine Lösung: Elektromobilität. Wie man mit Investments Wirkung erzielen kann und Rendite erhalten, das hat uns Hana Hornberg von FERI Trust erläutert und tiefe Einblicke in die Welt der ESG Daten kamen zuguterletzt von dem theoretischen Physiker Thomas Schafbauer. Die zahlreichen Gäste waren begeistert und wünschen sich eine Forsetzung der Reihe und eine Vertiefung der einzelnen Themen! Amela Turkmanovic ist ehemalige Bankerin, Certified Financial Planner und Socially Responsible Investment Advisor (ebs). Mit ihrer Firma GREEN FamilyOffice verfolgt sie nicht nur eine nachhaltige, sondern auch menschenzentrierte Optimierung von Vermögensstrukturen. So konnte sie alle diesjährigen Referenten direkt aus ihrem Netzwerk gewinnen, u.a. EBS Alumni, WJ Heilbronn-Franken und dem Verband deutscher Unternehmerinnen, der auch Kooperationspartner dieser Veranstaltung ist.

Die GREEN FamilyOffice GmbH wurde im Jahr 2010 von Frau Amela Turkmanovic gegründet. Ziel war es, eine von Banken unabhängige und objektive Finanzberatung zu gewährleisten. Das Thema Nachhaltigkeit ist von Beginn an fester Bestandteil der Firmenphilosophie und steht für Beratung mit Anstand und den langfristig orientieren Werten des ehrbaren Kaufmannes. Das Unternehmen steht seit rund zehn Jahren für höchste Fachkompetenz bei unbedingter Transparenz, Objektivität und Unabhängigkeit sowie Diskretion und Zuverlässigkeit in vielfältigen Geschäftsfeldern der Finanzwelt. Diese Werte sind jedoch nicht die einzigen, auf die es der Firmenchefin besonders ankommt. Ebenso setzt sie eine rundum ökonomische, ökologische, ethische sowie kundenorientierte Arbeitsweise voraus. Unter diesem vielschichtigen Credo operiert GREEN FamilyOffice heute als strategischer Partner in sämtlichen Vermögensfragen. Stets auf der Basis individueller Kundenanforderungen entwickelt das Unternehmen maßgeschneiderte Konzepte für alle erdenklichen finanziellen Entscheidungen. GREEN FamilyOffice konnte mit dieser Einstellung immer wieder überzeugen. Und so gehören indes zahlreiche namhafte Unternehmen bzw. Organisationen aus den Bereichen Immobilien, Versicherungen, Vermögensnachfolge/Stiftungen und Vermögensverwaltung, die dieselben Werte vertreten wie Amela Turkmanovic, zu den Kooperationspartnern ihres Business.

Folgende Referenten und Programmpunkte sind für den Nachhaltigkeitstag angekündigt:

  • Daniela Lindner von der BÖRLIND GmbH: Schwerpunkt Familienunternehmen
  • Ralf Hofmann von der KACO new energy GmbH: Schwerpunkte Elektromobilität und Solarstrom
  • Sonja Schweizer von der Schweizer GmbH: Schwerpunkt nachhaltige Handtaschenproduktion
  • Constantin Freiherr von Wendt, Salm-Salm & Partner: Schwerpunkte Land-und Forstwirtschaft
  • Hanna Ahrens von der Feri AG: Schwerpunkt Impact Investing
  • Thomas Schafbauer von der Arabesque Asset Management AG: Schwerpunkt ESG-Daten messen und bewerten
  • Friedhelm von Zieten von der NATURAL INVESTMENT Group GmbH: Schwerpunkt Teakholzprojekte
  • Jan-Peter Schott von Prima Fonds: Schwerpunkt „Grüner Erfolgsfaktor“
  • Als Abrundung des Programms erfolgt ein architektonischer Spaziergang über die BUGA – geführt von Marcus Teske, der als Architekt bei der Gestaltung des Stadtquartiers mitgewirkt hat.

Beim anschließenden Abendessen in der Alten Reederei wird herzlich eingeladen, weiter zu diskutieren -bis der Abend mit den stets sehenswerten Wasserspielen seinen Ausklang findet. Um die Anmeldung zum Nachhaltigkeitstag der BUGA 2019 wird bis Freitag, den 20. September 2019, gebeten. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt.

 

Nähere Infos zu dieser Pressemitteilung sowie zu GREEN FamilyOffice unter: Frau Amela Turkmanovic, GREEN FamilyOffice GmbH, Talheimer Straße 22-24, 74223 Flein, Telefon: 07131 6189140, Mobil: 0178 717 61 66, E-Mail: info@green-familyoffice.de, Web: green-familyoffice.de

Neueste Artikel